Baugebiete

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum vom Eigenheim in Postmünster! Folgende Baugrundstücke können direkt von der Gemeinde Postmünster erworben werden:

 

Baugebiet WA Stegmühle

Baugebiet WA Stegmühle

Alle Bauparzellen sind aktuell vergeben!

Am Ortsrand von Postmünster direkt am Rottauenweg liegt das Baugebiet WA Stegmühle. Hier befinden sich in bevorzugter und ebener Lage fünf Bauparzellen mit Grundstücksgrößen von ca. 700 bis 900 m². Ab sofort kann man sich auf die Grundstücke bewerben.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen:

  • Gültiger Bebauungsplan: Download PDF
  • Parzellenplan mit Grundstückspreisen: Download PDF
  • Bauzwang: innerhalb 3 Jahren

Vergabemodus:

Die Vergabe der Grundstücke erfolgt mittels eines Bewerberverfahrens durch Vergabebeschluss des Gemeinderates. Interessenten können sich mit folgendem Fragebogen bewerben: (gelöscht)

Den ausgefüllten Fragebogen reichen Sie bei der Gemeinde Postmünster, Hauptstr. 23, 84389 Postmünster, Fax 0 85 61 / 98 49-29, E-Mail: poststelle@postmuenster.de ein.

Abgabefristen:

Die ausgefüllten Fragebögen müssen rechtzeitig vor den Gemeinderatssitzungen der Gemeinde vorliegen.
nächste Sitzungstermine: 12.11.2019, 10.12.2019

 

Hinweis: Alle Parzellen sind bereits vergeben.

 

 

 

Baugebiet WA Waldhöhe

Baugebiet-Waldhoehe

Spatenstich im Baugebiet Waldhöhe

Alle Bauparzellen sind aktuell vergeben!

Zwischen Schuldholzing/Pfarrkirchen und Postmünster im Ortsteil Afterhausen liegt das Baugebiet Waldhöhe. Hier befinden sich an einem Nordhang 23 Bauparzellen mit Grundstücksgrößen zwischen 600 – 800 m² und schönem Weitblick ins Rottal.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen:

Vergabemodus:

Die Vergabe der Grundstücke erfolgt mittels eines Bewerberverfahrens durch Vergabebeschluss des Gemeinderates. Interessenten können sich mit folgendem Fragebogen bewerben: (gelöscht)

Den ausgefüllten Fragebogen reichen Sie bei der Gemeinde Postmünster, Hauptstr. 23, 84389 Postmünster ein.

Abgabefristen:

Die ausgefüllten Fragebögen müssen rechtzeitig vor den Gemeinderatssitzungen der Gemeinde vorliegen.
Sitzungstermine: an jedem zweiten Dienstag im Monat (keine Sitzung im August)

 

waldhoehe

Hinweis: Die rot ausgestrichenen Parzellen sind bereits vergeben.

 

 

 

Eingeschränktes Gewerbegebiet Niedermeierfeld

Spatenstich im GEe Niedermeierfeld

Alle Bauparzellen sind aktuell vergeben!

Direkt an der Kreisstraße PAN17 in unmittelbarer Nähe zur Bundesstraße B388 (beim Bahnübergang Schalldorf) liegt das eingeschränkte Gewerbegebiet Niedermeierfeld. Es stehen hier 6 Bauparzellen mit Grundstücksgrößen zwischen ca. 1500 – 2350 m² für gewerbliche Bautätigkeit zur Verfügung.

Es handelt sich um eingeschränktes Gewerbegebiet, d.h. zulässig sind Gewerbebetriebe aller Art, Lagerhäuser, Lagerplätze und öffentliche Betriebe, Geschäfts-, Büro- und Verwaltungsgebäude, Tankstellen und Anlagen für sportliche Zwecke. Ausnahmsweise zulässig sind Betriebswohnungen / Betriebswohnhäuser für Aufsichts- und Bereitschaftspersonen sowie für Betriebsinhaber und Betriebsleiter, die dem Gewerbebetrieb zugeordnet und ihm gegenüber in Grundfläche und Baumasse untergeordnet sind. Die Wandhöhe der Hauptgebäude darf max. 8 m betragen. Es sind max. zwei Vollgeschosse zulässig.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen:

Hinweis: Die rot ausgestrichenen Parzellen sind bereits vergeben.

 

 

Bebauungspläne online abrufbar

Ausschnitt-Geoportal

Bebauungspläne bequem online abrufen

Die Bebauungspläne der Gemeinde Postmünster mit den textlichen Festsetzungen können online abgerufen werden! Gehen Sie hierzu auf: geoportal.bayern.de/bauleitplanungauskunft Sie gelangen so zur Übersichtskarte mit einem Teilausschnitt von Postmünster. Dort sind die Bebauungsplangebiete gelb eingezeichnet; mit einem Klick darauf erscheinen alle Informationen zum Bebauungsplan sowie Downloadlinks.

 

 

Hausnummerierung

Die Hausnummernzuteilung erfolgt durch die Gemeinde auf Grundlage der bestehenden Satzung. Die Hausnummernschilder werden zentral und einheitlich (blauer Grund / weiße Schrift) von der Gemeinde zum Preis von ca. 30 Euro/Stück beschafft und können nach vorheriger Rücksprache im Rathaus abgeholt werden.